Telekommunikation

Softwarefehler bei Windows-Smartphone ist behoben

Helsinki Der strauchelnde Nokia-Konzern hat den Softwarefehler bei seinem ersten Windows-Smartphone mit der ultraschnellen 4G-Technik behoben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Um die Panne zu beseitigen, müssten sich die Nutzer die neueste Software-Version herunterladen, teilte das finnische Unternehmen am Samstag mit.

Das Smartphone Lumia 900 war in der vergangenen Woche in den USA auf den Markt gekommen. Die Software-Probleme führten dazu, dass das Gerät zeitweise die Datenverbindung verlor.

Nokia bewirbt das Modell, das mehrere Preise einheimste, als Konkurrenten zum iPhone von Apple. Es ist das dritte Gerät von Nokia, das mit dem Windows-Betriebssystem läuft. Das Lumia 900 soll im Jahresverlauf auch in anderen Ländern in den Handel kommen.

Nokia verliert im lukrativen Smartphone-Markt immer mehr an Boden. Analysten gehen davon aus, dass der Konzern auch bereits den Titel als weltgrösster Handyhersteller an Samsung abgegeben hat. Vergangene Woche teilte Nokia mit, dass sich das Unternehmen bis im Sommer auf rote Zahlen einstellt.

Erstellt: 15.04.2012, 10:42 Uhr

Blogs

Sweet Home Diese Risiken lohnen sich

Tingler Endlich die richtige Wahl

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Dieses vor Hawaii gesichtete Hai-Weibchen hatte Ähnlichkeiten mit «Deep Blue», der als grösster bislang gesichteter Weisser Hai gilt. (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...