Stäfa: Motorradfahrer tödlich verunfallt

Ein Motorradlenker ist in der Nacht auf heute Mittwoch in Stäfa schwer gestürzt und noch auf der Unfallstelle gestorben.

Der Motorradfahrer und seine Maschine kamen weit von der Sturzstelle entfernt zu liegen.

Der Motorradfahrer und seine Maschine kamen weit von der Sturzstelle entfernt zu liegen. Bild: Markus Heinzer, newspictures

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 41-Jährige war mit seinem Motorrad auf der Seestrasse Richtung Zürich unterwegs als er eingangs «Kehlhof» nach einem Bremsmanöver stürzte und heftig gegen einen Inselschutzpfosten prallte. Laut Mitteilung der Kantonspolizei hatte der Motorradfahrer kurz zuvor ein Auto überholt. Obwohl der Mann einen Helm trug, erlitt er schwere Kopfverletzungen und starb noch auf der Unfallstelle.

Am Motorrad entstand massiver Sachschaden. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Die Seestrasse musste für die Dauer der Unfallaufnahme während rund viereinhalb Stunden gesperrt werden. (cal)

Erstellt: 18.08.2010, 10:58 Uhr

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Tel. 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Blogs

Mamablog Ist Informatik das neue Basteln?

Sweet Home Auf Muschelsuche

Die Welt in Bildern

Täuschung: Der Roboterandroid Totto ist der japanischen TV Ikone Tetsuko Kuroyanagi nachempfunden. Er wurde im Rahmen des Weltroboterkongresses in Tokio präsentiert. (17.Oktober 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...