Detailhandel

Tegut gibt sich sparsam bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen

Tegut hat im vergangenen Jahr rund 1,16 Milliarden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Euro Umsatz erzielt. Über die Gewinne des Unternehmens ist hingegen wenig bekannt. Der Besitzerfamilie Gutberlet dürfte ein finanzkräftiger Investor wie die Migros aber nicht ungelegen kommen.

Das Unternehmen entstand zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieg als Tante-Emma-Laden - der deutschen Variante des Lädeli - im hessischen Fulda. Der Firmenname bezieht sich auf den Gründer, den Kaufmann Theo Gutberlet.

Tegut ist in Hessen, Thüringen, dem nördlichen Bayern sowie vereinzelt in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen präsent und auch in weniger dicht besiedelten Gebieten anzutreffen. In jüngster Zeit schloss die Gruppe allerdings einige Filialen.

Generationenfrage

Der heutige Firmenpatron und Sohn des Firmengründers Wolfgang Gutberlet äusserte sich am Donnerstag in Zürich nicht zu den Renditen. Die Migros-Genossenschaft Zürich gab an, dass man die Zahlen von Tegut gesehen habe. Details nannte auch Migros-Zürich- Chef Jörg Blunschi nicht.

Laut Beobachtern dürften die Gewinne angesichts des Investitionsbedarfs inzwischen aber eher tief ausfallen. Neben dem finanziellen Aspekt des Verkaufs der Handelssparte an die Migros mag für die Besitzer auch die Generationenfrage eine Rolle gespielt haben. Wolfgang Gutberlet sagte, er wolle mit 67 Jahren langsam «loslassen».

Sein Sohn, der aktuelle Geschäftsführer Thomas Gutberlet, soll auch unter der Migros-Ägide im Amt bleiben. Für den Aufsichtsrat ist er hingegen nicht vorgesehen. Patron Wolfgang Gutberlet lehnte nach eigenen Aussagen einen Sitz im Gremium ab.

Ähnliche Ideen

Von der Firmenkultur her gibt es zwischen Tegut und der viel grösseren Migros gewisse Ähnlichkeiten. Beide Unternehmen rühmen sich, stark in den Regionen verankert zu sein und Produkte aus den Regionen anzubieten.

Bei Tegut können sich die Kunden über den Kundenrat einbringen mit mit der Geschäftsleitung über das Unternehmen diskutieren. Im Migros-Genossenschaftsbund existiert zu einem ähnlichen Zweck der 100-köpfige Delegiertenrat.

Erstellt: 11.10.2012, 17:06 Uhr

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Blogs

Mamablog Crashkurs für Eltern

Politblog Arnold Koller und der Zuchtziegenbock

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...