Verletzter bei Messerstecherei

Bei einer Auseinandersetzung in Birmensdorf ist in der Nacht auf Samstag ein 30-jähriger Mann durch einen Messerstich verletzt worden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz vor 1 Uhr kam es in der S9 von Zürich Richtung Zug zu einer verbalen Provokation zwischen zwei Männern, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Als die beiden am Bahnhof Birmensdorf den Zug verliessen, verletzte der 18-jährige Täter sein Opfer mit einem Messerstich in den Rücken. Der 30-jährige Verletzte wurde mit der Sanität ins Spital gefahren. Der Täter sowie ein allenfalls an der Tat mitbeteiligter 19-Jähriger konnten von der Kantonspolizei Zürich am Tatort verhaftet und das Messer sichergestellt werden. Bei allen Beteiligten wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Bei den Verhafteten, die der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt werden, handelt es sich laut Polizeiangaben um zwei Schweizer. (vin/ap)

Erstellt: 27.09.2008, 17:54 Uhr

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Blogs

Mamablog Bye, mein Grosser

Blog Mag Facetime überall?