Automobil

Wickens gewinnt DTM-Rennen auf dem Nürburgring

Der Kanadier Robert Wickens gewinnt den siebten Lauf des Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Nürburgring. Gesamtleader Mike Rockenfeller wird Vierter.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Mercedes-Pilot verwies bei seinem Premierensieg am Sonntag den Brasilianer Augusto Farfus im BMW auf Platz zwei. Dritter auf dem 3,629 Kilometer langen Kurs in der Eifel wurde Christian Vietoris, der ebenfalls in einem Mercedes gestartet war. Der Führende im Gesamtklassement, Mike Rockenfeller, verpasste als Vierter das Podest. Der Audi-Pilot festigte dennoch seine Spitzenposition. Der nächste DTM-Lauf findet am 15. September in Oschersleben statt.

Nürburg. DTM (47 Runden à 3,629 km/170,563 km): 1. Robert Wickens (Ka), Mercedes C-Coupé, 1:15:33,710 (135,436 km/h). 2. Augusto Farfus (Br), BMW M3, 2,158 zurück. 3. Christian Vietoris (De), Mercedes C-Coupé, 9,749. 4. Mike Rockenfeller (De), Audi RS5, 20,524. 5. Martin Tomczyk (De), BMW M3, 27,104. 6. Adrien Tambay (Fr), Audi RS5, 27,523. - 22 Fahrer gestartet, 19 klassiert.

Stand (7/10): 1. Rockenfeller 106. 2. Vietoris 71. 3. Wickens 70.

Erstellt: 18.08.2013, 15:29 Uhr

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

History Reloaded Die willkommene Einmischung der USA

Von Kopf bis Fuss Fleisch oder nicht Fleisch – das ist hier die Frage

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Nacktbaden: TeilnehmerInnen des Dark Mofo Sommersonnenwenden Nackschwimmens stürzen sich in den Fluss Derwent im australischen Hobart. (22.Juni 2018)
(Bild: Rob Blakers/EPA) Mehr...