Automobil

Wickens gewinnt DTM-Rennen auf dem Nürburgring

Der Kanadier Robert Wickens gewinnt den siebten Lauf des Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Nürburgring. Gesamtleader Mike Rockenfeller wird Vierter.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Mercedes-Pilot verwies bei seinem Premierensieg am Sonntag den Brasilianer Augusto Farfus im BMW auf Platz zwei. Dritter auf dem 3,629 Kilometer langen Kurs in der Eifel wurde Christian Vietoris, der ebenfalls in einem Mercedes gestartet war. Der Führende im Gesamtklassement, Mike Rockenfeller, verpasste als Vierter das Podest. Der Audi-Pilot festigte dennoch seine Spitzenposition. Der nächste DTM-Lauf findet am 15. September in Oschersleben statt.

Nürburg. DTM (47 Runden à 3,629 km/170,563 km): 1. Robert Wickens (Ka), Mercedes C-Coupé, 1:15:33,710 (135,436 km/h). 2. Augusto Farfus (Br), BMW M3, 2,158 zurück. 3. Christian Vietoris (De), Mercedes C-Coupé, 9,749. 4. Mike Rockenfeller (De), Audi RS5, 20,524. 5. Martin Tomczyk (De), BMW M3, 27,104. 6. Adrien Tambay (Fr), Audi RS5, 27,523. - 22 Fahrer gestartet, 19 klassiert.

Stand (7/10): 1. Rockenfeller 106. 2. Vietoris 71. 3. Wickens 70.

Erstellt: 18.08.2013, 15:29 Uhr

Blogs

History Reloaded Für sie waren nicht alle Frauen gleich

Sweet Home 10 Ideen voller Inspiration

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Touristenmagnet: Ein amerikanischer Oldtimer fährt die Malecon in Havanna entlang. (25. März 2019)
(Bild: Phil Noble) Mehr...