Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Europas FlüchtlingspolitikÄgyptischer Präsident: Sechs Millionen Migranten im Land

ARCHIV - Abdel Fattah al-Sisi, Präsident von Ägypten, im Dezember bei einem Besuch in Frankreich. Foto: Michel Euler/AP Pool/dpa

Menschenrechtler prangern hartes Regime an

ij/SDA

22 Kommentare
Sortieren nach:
    Anish Pakrat

    Es ist realitätsfremd von den Kommentatoren zu meinen, dass das Problem alleine durch Ägypten gelöst wird. Probleme werden genannt, jedoch kaum Lösungsansätze genannt.

    Grundsätzlich sollte das Problem, in diesem Fall Europa, gemeinsam angegangen werden. "Leidtragende" Nationen sind unmittelbar die Staaten am Mittelmeer (Spanien, Griechenland, Italien). War vor 2015 und wird nach 2021 auch so bleiben. Leider kümmert sich jeder Staat lieber in Alleingang, was absolut nichts zur Sache tut.

    Wie gur die Abschottungspolitik funktioniert, sieht man am Beispiel der USA oder anderen Staaten. Nur bedingt.

    - Es braucht finanzielle Hilfe vor Ort (Transitländer). Die Mär, dass die Staaten, dass alleine bewältigen ist doch aberwitzig. Wieso sollte Ägypten die 6 Mio. Flüchtenden bei sich aufnehmen und nixht weiterziehen lassen? Etwa aus moralischen Gründen, wie das Europa macht?

    - Schnellere Behandlung und Abschiebung hnd Rückführung. Bei schwerkriminellen Tätern soll in jedem Fall ausgeschafft werden, da diese Mensch das Gastrecht verweikt haben.

    - Stärkere gemeinsame Grenzkontrollen

    - Recht auf Asyl solll bleiben. Die Bundesverfassung enthält das Grundrecht, bei drohender Verfolgung, Folter oder unmenschlicher Behandlung nicht zurückgewiesen zu werden (Art. 25 Abs. 2 und 3).

    - eine Balance zwischen "Abschottungskultur" und "Willkommenskultur" finden

    Was nicht vergessen werden sollte. Es gibt zahlreiche Beispiele für gelungene Integration.