Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Start der MassenimpfungÄrzte könnten für Impfschäden haften

Wer die Impfspritze setzt, kann unter Umständen auch für Impfschäden haftbar gemacht werden. Schauspieler Ian McKellen spricht mit einem Arzt im Queen Mary Universitätsspital in London, bevor er gegen Covid-19  geimpft wird.

Wer das Gespräch führt, muss die Risikolage einschätzen

«Es kann in der jetzigen Pandemie-Situation nicht sein, dass der einzelne Arzt mit seiner Haftpflichtversicherung haftet.»

Carlos Beat Quinto, Verband Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH)

Pharmafirmen haften nicht

36 Kommentare
Sortieren nach:
    Robert Hasler

    Das BAG erklärt seit Wochen, dass die Hersteller nicht von der Haftung entbunden seien, aber der Tagi verbreitet das Gegenteil. Das hilft sehr in der jetzigen Situation.