Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Klimastreik vor Bundeshaus+++ Klimaaktivisten kündigen Rückkehr an +++ Anzeige wegen Ungehorsam droht

Die Aktivistinnen und Aktivisten machten klar, dass sie den Bundesplatz nicht verlassen würden.
Viele leisteten passiven Widerstand und hatten sich etwa an Absperrgitter gekettet.
1 / 22

Comeback angekündigt
Bilanz der Polizei
Vorwurf der Polizeigewalt
So verlief die Räumung
Offener Brief an Berner Bevölkerung
Letzte Abbauarbeiten im Gang
«Die Klimakatastrophe lässt sich nicht räumen»
Letzte Aktivisten weggebracht
Bundesplatz nach der Räumung
Stadt handelte «spät, aber richtig»
«Aktivisten wollten die Räumung»
Bundesplatz immer noch abgeriegelt
Point de Presse Kantonspolizei Bern
Keine Verletzten
Feuerwehr schneidet Aktivistinnen frei
Letzte angekettete Aktivisten
Feuerwehr schneidet Aktivisten frei
Friedliche Räumung
Aktivist verletzt
Sitzblockaden aufgelöst

mb/chh/ske/sda

847 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürgen Baumann

    Lese ich die die doch immer so liebenswerten Kommentare der selbsternannten Bürgerlichen und Strammschweizer hier, so komme ich nicht um die Erkenntnis herum, dass wir es nicht nur mit einer zukunftsgefährdenden Klimakatastrophe zu tun haben, sondern diese offenbar auch noch mit einem nicht mal enkeltauglichen Bildungssystem bewältigen müssen.