Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Eishockey-WM 2021Alles ist möglich, aber es kostet sehr viel Geld

Weissrussland/Lettland und Finnland sind zu Verschiebungen bereit, damit die Schweiz ihre Heim-WM im nächsten Jahr nachholen kann.

Erhalten Maskottchen Cooly und das Logo im nächsten Jahr doch noch die Chance für einen Schweizer WM-Auftritt?
Erhalten Maskottchen Cooly und das Logo im nächsten Jahr doch noch die Chance für einen Schweizer WM-Auftritt?
Foto:  EPA

Das OK der Schweizer Eishockey-WM 2020 ist laut Chef Gian Gilli momentan daran, «die Scherben aufzuwischen, vor allem die Versicherungsfragen zu klären». Die Organisatoren der WM 2021 in Minsk und Riga haben mit «Spiky» bereits ihr Maskottchen vorgestellt: Ein Igel wirbt für den Anlass, der in rund 13 Monaten beginnen soll. Bei den Weissrussen und Letten werde die Schweiz mit der Anfrage, ihre wegen des Coronavirus abgesagte WM von 2020 um ein Jahr zu verschieben, auf Granit beissen. Hat es geheissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.