Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Terroranschlag in DeutschlandAnklage fordert Höchststrafe für Attentäter von Halle

Der Angeklagte hatte am 09. Oktober 2019 am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur versucht, in der Synagoge in Halle ein Blutbad anzurichten.

Bundesanwalt: «Von Misserfolgen und Versagen geprägte Existenz»

SDA/step

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Hrh

    @ Wenger Eine der grossen Legenden ist, dass lebenslänglich in der Schweiz 15 Jahre heisst. Nach 15 Jahren kann und muss ein Täter entlassen werden, aber nur, wenn er zwei Bedingungen erfüllt: 1. Er hat sich im Gefängnis gut gehalten und 2. ein Psychiater stellt fest, dass er nicht mehr gefährlich ist. Das war früher meistens der Fall, heute viel weniger. Die Verwahrung bringt also bei lebenslänglich Verurteilten nicht viel.