Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vertriebsprovisionen für BankenAnleger aufgepasst: Bei höheren Gebühren gibt es oft eine tiefere Rendite

Anleger vermehren ihr Vermögen in der Regel schneller, wenn sie im Gespräch mit dem Vermögensberater bankeigene Produkte ablehnen.

Kunden zu wenig transparent informiert

Drei Bedingungen, die erfüllt sein müssen

8 Kommentare
Sortieren nach:
    Fredy Marty

    Man sollte sich mit den Firmen beschäftigen, denen man Geld gibt. Das macht man weder mit ETF's noch mit aktiven Fonds. There is no free Lunch. Nur vom Aktienmarkt profitieren und sich nicht damit beschäftigen wollen, führt automatisch dazu, dass ein Dritter lacht. Auch wiedersprechen die hochgelobten ETF's dem Sinn des Aktienmarktes. Dieser sollte Firmen hoch bewerten, die gut arbeiten. Stattdessen wird mit der Giesskanne in einen allgemeinen Index investiert und an alle Firmen ohne Differenzierung Geld verteilt. Kein Wunder spiegeln die Aktienkurse den effektiven Wert einer Firma nicht (mehr). Beim Kauf eines ETF wettet man eigentlich nur auf die aktuelle Stimmungslage. Hat aber mit Investments nichts zu tun.