Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Auch in der schlimmsten Krise wird geheiratet»

«Der Genuss wird in finanziell schwierigen Zeiten noch grösser geschrieben»: Eva Hauser, führt seit acht Jahren die Agentur Wedding & Events.
1 / 5

Eva Hauser, wie gross ist der Ansturm von Brautpaaren am 12. Dezember?

Aber auch so ist es stressig genug.

Ist es nicht so, dass der Dezember wegen der Kälte fürs Heiraten eher unbeliebt ist?

Mit kalten Füssen.

Warum ist dieses Datum für die Leute so wichtig?

Erhoffen sich die Paare, dass sich das magische Datum auch auf die Beziehung magisch auswirkt?

Wo sehen Sie den Grund dafür?

Der göttliche Segen könnte helfen. Ist die kirchliche Trauung noch angesagt?

Wie viele Paare flüchten eigentlich ins Ausland?

Sie sind seit Jahren im Geschäft, wie stark hat die Krise der Hochzeitsindustrie zugesetzt?

Wer ist geiziger, wenn es ums Heiraten geht, Mann oder Frau?