Zum Hauptinhalt springen

Genuss ohne FleischAuch Trüffel sind vegan

Vegane Ernährung und Gourmetkost galten bei vielen als Gegensätze. Das scheint sich nun zu ändern.

Haute Cuisine geht auch ohne tierische Produkte: Champignons mit gebackenen Lauchherzen und Kartoffelespuma von Sebastian Rösch, Restaurant Mesa, Zürich.
Haute Cuisine geht auch ohne tierische Produkte: Champignons mit gebackenen Lauchherzen und Kartoffelespuma von Sebastian Rösch, Restaurant Mesa, Zürich.
Foto: Olivia Pulver

Wagen wir ein kleines Gedankenexperiment: Was denken Sie, wenn Sie Reismilch, Federkohl und Tofu hören? Und was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Kalbsfilet, Langostinos und Kaviar genannt werden?

Vorausgesetzt, Sie gehören nicht zu den ungefähr 5 Prozent der Schweizer Bevölkerung, die sich konsequent fleischlos ernähren, dürfte Ihnen bei ersteren Produkten eher «Verzicht» in den Sinn gekommen sein, bei letzteren «Schlemmerei». Und dies wird wohl auch dann der Fall sein, wenn Sie sich zu den sogenannten Flexitariern zählen. Gemeint sind diejenigen Geniesser, die nicht jeden Tag mit Salamibrot starten, mittags Schnitzel schnabulieren und mit Wurstkäsesalat den Tag ausklingen lassen. Sowieso, wer macht das heute denn noch?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.