Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Homophobe stören GottesdienstAuf dem Kreuz der vermummten Männer stand «No Pride Month»

Sechs bis acht Männer wollten den Pride-Gottesdienst in der Zürcher Kirche St. Peter und Paul stören – und rannten dann weg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin