Zum Hauptinhalt springen

Neuer Wirt im Café Mohrenkopf Auf den Lachs gekommen

In Matteo Trivisanos neuem Restaurant Frisk Fisk im Kreis 1 gibt es Lachsspezialitäten, die direkt aus Norwegen kommen.

Matteo Trivisano hat dort vor drei Jahren in Winterthur die erste Frisk-Fisk-Filiale eröffnet.
Matteo Trivisano hat dort vor drei Jahren in Winterthur die erste Frisk-Fisk-Filiale eröffnet.
Foto: Anna-Tia Buss 

Das Wirtshaus im Niederdorf, das lange als Café Mohrenkopf bekannt war, ist jetzt ein Lachsrestaurant. Mit der neuen Pacht des Lokals in Stadtbesitz, die bereits im Frühling bekannt wurde, entfällt auch der kontroverse Name. Der neue ist ein norwegischer Zungenbrecher. Frisk Fisk steht für frischen Fisch – und genau das gibt es hier seit November: kalt oder heiss geräucherten sowie gebeizten Lachs aus einer nachhaltigen Aquakultur von der Westküste Norwegens. Gastgeber Matteo Trivisano hat bereits vor drei Jahren ein Frisk-Fisk-Restaurant mit dem gleichen Konzept in Winterthur eröffnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.