Zum Hauptinhalt springen

Prostituierte in QuarantäneAufatmen nach Corona-Fall im Zürcher Milieu

Im Fall der Lugano-Bar-Liegenschaft im Kreis 4 ist es laut der Gesundheitsdirektion bei zwei Infektionen geblieben.

Im Haus mit der bekannten Lugano-Bar an der Langstrasse befinden sich 
50 Frauen in Quarantäne, weil eine 23-Jährige positiv auf Covid-19 getestet wurde.
Im Haus mit der bekannten Lugano-Bar an der Langstrasse befinden sich
50 Frauen in Quarantäne, weil eine 23-Jährige positiv auf Covid-19 getestet wurde.
Foto: Urs Jaudas


Der Fall sorgte letzte Woche für Aufsehen: Im Haus an der Zürcher Langstrasse 108, wo sich im Erdgeschoss die bekannte Lugano-Bar befindet, mussten sich rund 50 Prostituierte in Quarantäne begeben. Dies, nachdem eine Frau positiv auf Covid-19 getestet worden war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.