5 Fragen zur Brasilien-Krise

Millionen Brasilianer fordern den Rücktritt ihrer Präsidentin. Was bedeutet das für das Land kurz vor den Olympischen Spielen?

Fordern den Rücktritt ihrer Präsidentin Rousseff: Protestierende schreien «Gebt uns unser Brasilien zurück»

Fordern den Rücktritt ihrer Präsidentin Rousseff: Protestierende schreien «Gebt uns unser Brasilien zurück» Bild: Sebastiao Moreira/Keystone

In Brasilien spielt sich zur Zeit ein Polit-Drama ab, das selbst in einer Fernseh-Serie unrealistisch wirken würde. In den Hauptrollen spielen die Präsidentin Dilma Rousseff, die sich vom unbeliebten zum gehassten Staatsoberhaupt gewandelt hat, sowie der ehemalige Präsident genannt Lula, der immer tiefer in einen Korruptions-Sumpf rutscht. Als Held fungiert die Person des Staatsanwaltes, der das miese Spiel der zwei Politgrössen an die Öffentlichkeit brachte.

Das grösste Land Südamerikas ist, nur ein halbes Jahr bevor die olympische Flamme angezündet werden soll, mit ganz anderen Problemen beschäftigt. Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Und was bedeutet die Krise für die olympischen Spiele im Sommer? Die fünf wichtigsten Fragen zur Brasilien-Krise.

Erstellt: 18.03.2016, 20:29 Uhr

Artikel zum Thema

Polizei durchsucht Haus von Brasiliens Ex-Präsident Lula

Erst vor wenigen Tagen erhob ein Senator schwere Korruptionsvorwürfe gegen den ehemaligen Präsidenten. Nun wird Lula da Sivla von der Polizei verhört. Mehr...

Drei Millionen Brasilianer rufen «Dilma raus»

Brasilien erlebte Demonstrationen von historischem Ausmass: In rund 400 Städten forderten die Menschen die Absetzung von Staatschefin Dilma Rousseff. Mehr...

Brasilianer protestieren gegen Präsidentin

Mit Skateboards und Schildern gingen in Brasilien Hundertausende auf die Strasse. Es ist bereits die vierte Massenkundgebung gegen die Präsidentin Dilma Rousseff. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Hoher Blutdruck: Senken Sie das Risiko

Ein zu hoher Blutdruck kann gefährlich werden. Vor allem, wenn er lange nicht erkannt wird. Die jährliche Blutdruckmessung in der Rotpunkt Apotheke hilft mit, die Risiken zu senken.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...