Zum Hauptinhalt springen

600 US-Immigranten bei Grossrazzia verhaftet

Bei einer Grossrazzia gegen illegale Einwanderer in den USA haben die Behörden über 600 illegale Arbeiter eines Technologie-Unternehmens verhaftet.

Die Immigrationsbehörde fahndete am Dienstag nach illegalen Fabrikarbeitern der Howard Industries im Süden des Bundesstaates Mississippi. Auslöser der Ermittlungen war nach Angaben eines Behördensprechers der Hinweis eines Gewerkschaftsmitglieds. Augenzeugen berichteten, dass amerikanische Arbeiter während der Razzia applaudiert hätten, als die Einwanderer abgeführt worden seien.

Die verhafteten Immigranten stammen aus vor Allem aus Südamerika, aber auch ein Deutscher soll unter ihnen sein. Etwa 100 Arbeiter wurden aus humanitären Gründen wieder freigelassen, unter ihnen Mütter, deren Kinder zu Hause auf sie warteten. Sie wurden mit einer elektronischen Fussfessel versehen, um ihren Aufenthaltsort zu kontrollieren. Etwa 475 Personen wurden in ein Gefängnis der Einwanderungsbehörde nach Jena im US-Staat Louisiana gebracht.

Ihnen droht nun die Abschiebung in ihr Mutterland oder eine Verurteilung wegen Annahme einer falschen Identität und Missbrauch der Sozialversicherungsnummer. Bis zu zwei Jahre Haft oder 250'000 Dollar werden für diese Vergehen ausgesprochen. In der Gemeinschaft der Latinos in der Region Mississippi löste die Razzia Angst und die Sorge vor weiteren Aktionen der Behörden aus. Viele gingen nicht zur Arbeit und hielten ihre Kinder von der Schule fern.

In den letzten Jahren hatten die Behörden immer wieder gross angelegte Razzien durchgeführt. So wurden im Mai dieses Jahres in einer Fleischfabrik in Iowa bereits 400 Arbeiter verhaftet. Im Dezember 2006 durchsuchten die Behörden eine andere Fleischverpackungsfabrik in Nebraska. Damals wurden über 1200 Personen verhaftet.

Reuters/rw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch