Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

9/11-Bericht bedroht Bündnis zwischen USA und Saudis

Bei der Finanzierung der Terroranschläge vom 11. September 2001 sollen auch Personen aus dem Umfeld des saudiarabischen Königshauses eine wichtige Rolle gespielt haben. Dies bestätigt ein bisher geheim gehaltener Teil eines Untersuchungsberichts des amerikanischen Kongresses.
Die Kongressabgeordneten Walter Jones und Stephen Lynch hatten die Gelegenheit, die nicht publizierten 28 Seiten des 9/11-Berichts zu sichten. Nach der Lektüre seien sie «absolut geschockt» gewesen, sagten die beiden Politiker. Sie fordern nun die Veröffentlichung des brisanten Teils des Berichts.
Dass sich die bilateralen Beziehungen verschlechtern, hat auch mit dem Umstand zu tun, dass die USA dank der Fracking-Technologie immer weniger auf Öl aus Saudiarabien – hier ein Ölfeld in Khurais – angewiesen sind.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin