Donald Trump schnappt sich Melanias Sprecherin

In einem Tweet verkündet die First Lady, dass Stephanie Grisham neue Pressesprecherin von US-Präsident Donald Trump werden soll.

Mit neuer Aufgabe vor sich: Stephanie Grisham. (21. Juni 2019)

Mit neuer Aufgabe vor sich: Stephanie Grisham. (21. Juni 2019) Bild: Jacquelyn Martin/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

US-Präsident Donald Trump macht Stephanie Grisham zu seiner neuen Sprecherin. Die bisherige Sprecherin und Vertraute von Trumps Frau Melania werde den Posten übernehmen, teilte die First Lady am Dienstag auf Twitter mit.

Vor anderthalb Wochen war überraschend angekündigt worden, dass Trumps bisherige Sprecherin Sarah Sanders das Weisse Haus zum Monatsende verlässt.

Sie war wegen ihres oft konfrontativen Auftretens gegenüber Medienvertretern höchst umstritten. Ihr Verhältnis zu einem Grossteil der im Weissen Haus akkreditierten Journalisten war angespannt.

Trump aber schätzte die kämpferische Art seiner Sprecherin. Diese beteuerte bei der Ankündigung ihres Abschieds aus dem Weissen Haus erneut ihre Bewunderung für Trump: «Ich liebe den Präsidenten», sagte sie.

(nag)

Erstellt: 25.06.2019, 19:14 Uhr

Artikel zum Thema

Trump-Sprecherin Sanders verlässt das Weisse Haus

Die Pressesprecherin scheidet nach zweieinhalb Jahren aus dem Amt. Bedingungslose Loyalität war ihr Markenzeichen. Mehr...

Eine Meisterin der Fake News tritt ab

Sie hat gelogen und das Vertrauen der Presse zum Weissen Haus zerstört. Jetzt gibt Sarah Sanders ihr Amt als US-Regierungssprecherin ab. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...