Flugverspätungen wegen Haushaltsstreit

Wegen dem Budgetstreit zwischen Republikanern und Demokraten muss auch die Luftfahrtbehörde sparen. Es sind deshalb zehn Prozent weniger Fluglotsen im Einsatz. Das hat Auswirkungen.

Spüren die Auswirkungen des Haushaltsstreits: Flughäfen in und um New York. (Archivbild)

Spüren die Auswirkungen des Haushaltsstreits: Flughäfen in und um New York. (Archivbild) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wegen des Haushaltsstreits in den USA ist es zu starken Behinderungen im Flugverkehr gekommen. Die US-Luftfahrtbehörde teilte mit, weil die Haushaltslage zu Einsparungen bei der Flugsicherheit zwinge, seien allein am Montag 1200 Flüge verschoben worden. Am Sonntag konnten demnach wegen der Einsparungen 400 Flüge nicht planmässig starten. Die Luftfahrtbehörde bemühte sich nach eigenen Angaben, die Auswirkungen auf den Luftverkehr so gering wie möglich zu halten.

Am Dienstag lagen die Verspätungen auf den New Yorker Flughäfen im Schnitt zwischen 75 und 140 Minuten. In Washington mussten die Fluggäste im Durchschnitt 75 Minuten mehr Zeit mitbringen. Auch andere Grossflughäfen, etwa in Los Angeles und Chicago, waren betroffen.

Es wird erwartet, dass die Beeinträchtigungen noch bis Oktober anhalten, weil die Zahl der Fluglotsen im Dienst um zehn Prozent verringert werden musste. Die 47'000 Mitarbeiter der Luftfahrtbehörde müssen wegen der allgemeinen Etatkürzungen unbezahlten Urlaub nehmen.

Die Republikaner warfen US-Präsident Barack Obama vor, seine Regierung behindere ohne Not den Flugverkehr, um im Haushaltsstreit die Oberhand zu gewinnen. Nach dem Scheitern der Verhandlungen zwischen Obamas Demokraten und den Republikanern stehen im aktuellen Haushaltsjahr automatische Kürzungen von 85 Milliarden Dollar quer durch alle Ressorts an. (chk/AFP)

Erstellt: 24.04.2013, 05:52 Uhr

Artikel zum Thema

Vom Stabschef zum US-Finanzminister

Der US-Senat bestätigte Jack Lew mit grosser Mehrheit als neuen Chef der Finanzen. Auf den Wunschkandidaten von Präsident Obama wartet der vertrackte Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern. Mehr...

Die Troubleshooter im US-Haushaltsstreit

Der eine posiert gerne mit Rockerbraut auf dem Schoss, der andere gilt als verschlossener Griesgram: Obwohl Joe Biden und Mitch McConnel unterschiedlicher nicht sein könnten, gelten sie als politisches Dream-Team. Mehr...

Fast die ganze Lufthansa-Flotte bleibt am Boden – auch Swiss-Flüge betroffen

Die deutsche Fluggesellschaft wird seit 4 Uhr bestreikt. Passagiere müssen sich auf Verspätungen und massive Behinderungen einstellen, auch in Zürich. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Schall und Rauch: Kiffer versammeln sich vor dem kanadischen Parlamentshaus in Ottawa, um bei der jährlichen sogenannten «4/20»-Demonstration teilzunehmen. Das Land hat den Cannabiskonsum legalisiert. (20. April 2018)
(Bild: Chris Wattie ) Mehr...