«Halten wir Martin Luther Kings Traum am Leben»

US-Präsident Barack Obama erinnerte in einer Rede in Washington an die Vision des Bürgerrechtlers Martin Luther King vor 50 Jahren.Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live mit Web-TV.

(Erstellt: 28.08.2013, 20:38 Uhr)

Artikel zum Thema

Drei US-Präsidenten und ihre Kriege

Jimmy Carter, Bill Clinton und Barack Obama haben sich heute zur Ehrung Martin Luther Kings in Washington eingefunden. Doch wie nahezu alle US-Präsidenten ordneten auch sie militärische Aktionen an. Mehr...

«Er muss beweisen, dass er in der Tradition von Martin Luther King steht»

50 Jahre nach «I have a dream» erinnert Barack Obama heute an Martin Luther King. Keine leichte Aufgabe für den US-Präsidenten, nicht zuletzt wegen Syrien. Mehr...

Was bleibt von Kings Traum?

«I have a dream»: Am kommenden Mittwoch begehen die USA den 50. Jahrestag von Martin Luther Kings berühmtester Rede. Noch immer aber hinkt Afroamerika der Nation hinterher. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Robo-Adviser gehen offline

Das Wohnzimmer staubsaugen zu lassen, ist etwas andere, als das Vermögen anzuvertrauen: Robo-Adviser in der Schweiz sind auf dem Rückzug. Die Gründe.

Blogs

Sweet Home Einmal flachlegen, bitte

Mamablog «Spiel mir das Lied vom Trotz»

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Weisse Pracht: Schneebedeckte Chalet-Dächer in Bellwald. (18. November 2019)
(Bild: Jean-Christophe Bott) Mehr...