«Halten wir Martin Luther Kings Traum am Leben»

US-Präsident Barack Obama erinnerte in einer Rede in Washington an die Vision des Bürgerrechtlers Martin Luther King vor 50 Jahren.Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live mit Web-TV.

(Erstellt: 28.08.2013, 20:38 Uhr)

Artikel zum Thema

Drei US-Präsidenten und ihre Kriege

Jimmy Carter, Bill Clinton und Barack Obama haben sich heute zur Ehrung Martin Luther Kings in Washington eingefunden. Doch wie nahezu alle US-Präsidenten ordneten auch sie militärische Aktionen an. Mehr...

«Er muss beweisen, dass er in der Tradition von Martin Luther King steht»

50 Jahre nach «I have a dream» erinnert Barack Obama heute an Martin Luther King. Keine leichte Aufgabe für den US-Präsidenten, nicht zuletzt wegen Syrien. Mehr...

Was bleibt von Kings Traum?

«I have a dream»: Am kommenden Mittwoch begehen die USA den 50. Jahrestag von Martin Luther Kings berühmtester Rede. Noch immer aber hinkt Afroamerika der Nation hinterher. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Never Mind the Markets Sollen Zentralbanken Klimapolitik betreiben?

Von Kopf bis Fuss Schon wieder eine Blasenentzündung?

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

In einem Tempel in Indonesien werden Laternen für die bevorstehenden Feierlichkeiten zum neuen Jahr aufgestellt. Das Mondschein-Neujahr, in China auch als Frühlingsfest bekannt, fällt auf den 25. Januar 2020 und markiert den Beginn des Jahres der Ratte. (23. Januar 2020)
(Bild: Fully Handoko) Mehr...