Rabiater russischer Abfangjäger bedrängt US-Jet

Nördlich von Polen soll der Pilot einer russischen SU-27 gefährliche Manöver bei einem US-Aufklärungsflugzeug geflogen sein. Für das Pentagon war das nicht nur «unsicher und unprofessionell».

Die USA legen Protest ein: Eine SU-27 fliegt im Rahmen einer Übung neben einem Passagierjet. (Archivbild AP Photo/Ted S. Warren)

Die USA legen Protest ein: Eine SU-27 fliegt im Rahmen einer Übung neben einem Passagierjet. (Archivbild AP Photo/Ted S. Warren)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die USA haben Russland für das Abfangen eines amerikanischen Aufklärungsflugzeugs über der Ostsee kritisiert. Die Aktion sei «unsicher und unprofessionell» gewesen, sagte Pentagonsprecher Mark Wright am Sonntag. Die USA würden daher «über diplomatische Kanäle» gegen Moskau Beschwerde einlegen. Russische Regierungsvertreter stritten ein Fehlverhalten des Piloten hingegen ab, wie örtliche Medien berichteten.

Laut dem Pentagon überflog die US-Aufklärungsmaschine vom Typ RC-135U am vergangenen Dienstag internationalen Luftraum im Norden Polens, als sie von einem russischen SU-27-Kampfjet bei hoher Geschwindigkeit von hinten abgefangen wurde. Dann habe die russische Maschine in unmittelbarer Nähe zum US-Flugzeug gefährliche Manöver vollführt.

«Spannungen verschärfen»

«Unprofessionelle Abfangeinsätze in der Luft können allen beteiligten Besatzungen schweren Schaden zufügen», sagte Wright. «Und was noch wichtiger ist: Die unachtsamen Aktionen eines Piloten haben das Potenzial, die Spannungen zwischen Ländern zu verschärfen.» So finde die Luftaktivität unter dem Eindruck der veränderten Sicherheitslage angesichts der russischen Aggression gegen die Ukraine statt, fügte Wright hinzu.

Es ist nicht das erste Mal, dass die USA wegen eines russischen Abfangeinsatzes Protest einlegen. Im April 2014 fing ein russischer Kampfjet ein amerikanisches Aufklärungsflugzeug in internationalem Luftraum über dem Ochotskischen Meer ab. (rub/sda)

Erstellt: 13.04.2015, 08:02 Uhr

Artikel zum Thema

Kampfjet donnert in Meiringen knapp an Heli vorbei

Nur durch ein «markantes Ausweichmanöver» konnte beim Militärflugplatz die Kollision eines zivilen Helikopters und eines Tiger-Jets verhindert werden. Mehr...

Nato-Kampfjets fangen russische Maschinen bei Portugal ab

Schon wieder ein Zwischenfall mit russischen Militärflugzeugen: Die portugiesische Luftwaffe hat zwei Maschinen gestoppt. Mehr...

USA dementieren Abschuss eines Kampfjets durch den IS

Gemäss diversen Berichten hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) einen jordanischen Kampfjet abgeschossen. Die USA widersprechen. Sicher ist jedoch, dass der Pilot gefangen genommen wurde. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...