Trump plant G7-Gipfel im eigenen Golfhotel

Der US-Präsident will das G7-Meeting nächstes Jahr in seinem Trump-Hotel bei Miami abhalten – die Demokraten sind empört.

Er werde beim G7-Gipfel in seinem eigenen Hotel keinen Gewinn machen: US-Präsident Donald Trump. (17. Oktober 2019)

Er werde beim G7-Gipfel in seinem eigenen Hotel keinen Gewinn machen: US-Präsident Donald Trump. (17. Oktober 2019) Bild: David Kent/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, den G7-Gipfel im kommenden Jahr in seinem eigenen Golfhotel «Trump National Doral» in Florida abzuhalten, hat bei der Opposition für Empörung gesorgt. Das sei eines der unverfrorensten Beispiele für Trumps Korruption, sagte der demokratische Kongressabgeordnete Jerrold Nadler, der Vorsitzende des im Repräsentantenhaus für Rechtsfragen zuständigen Judiciary Committee.

«Niemand steht über dem Gesetz», twitterte die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.

Die US-Verfassung verbietet es dem Präsidenten, ohne Zustimmung des Kongresses Entlohnungen oder Gebühren von fremden Regierungen anzunehmen. Trumps amtierender Stabschef Mick Mulvaney sagte, der Präsident werde mit der Veranstaltung keinen Gewinn machen, weil sein Hotel alles zum Selbstkostenpreis berechnen werde. Seine Verwaltung habe verschiedene Hotels angeschaut, das Trump National Doral sei aber weit und breit der beste Ort für so eine Veranstaltung. (chk/reuters)

Erstellt: 18.10.2019, 02:58 Uhr

Artikel zum Thema

Twitter verschärft wegen Trump die Regeln

Der Kurznachrichtendienst beugt sich der wachsenden Kritik: Neu stehen auch Spitzenpolitiker «nicht ganz» über den Regeln. Mehr...

Streit zwischen Trump und Pelosi eskaliert

Bei einem Treffen zwischen dem US-Präsidenten und Oppositionspolitikern ist es zu einem Eklat gekommen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Rioja fasziniert mit neuer Vielfalt

Die Winzer aus der Region Rioja glänzen mit stetig zunehmender Finesse und Vielfalt. Neben Weissweinen sind auch Einzellagen, Orts- und Gebietsweine auf dem Vormarsch.

Kommentare

Blogs

Mamablog «Trennungen werden noch immer tabuisiert»

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Fliegende Körner: Ein Bauer erntet Reis auf einem Feld in Nepal. (15. November 2019) A farmer harvests rice on a field in Lalitpur, Nepal November 15, 2019.
(Bild: Navesh Chitrakar ) Mehr...