Trump will Kalifornien strengere Abgasregeln verbieten

Kalifornien gilt als Vorreiter beim Klimaschutz, dagegen hat der US-Präsident aber was. Der Bundesstaat will um seine Rechte kämpfen.

Freeway in Los Angeles: Donald Trump will Kalifornien Sonderrechte bei Öko-Normen entziehen. Foto: Mario Tama/Getty Images

Freeway in Los Angeles: Donald Trump will Kalifornien Sonderrechte bei Öko-Normen entziehen. Foto: Mario Tama/Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

US-Präsident Donald Trump will einem Bericht der «New York Times» zufolge dem Bundesstaat Kalifornien das Recht entziehen, weiterhin strengere Regeln für den Schadstoffausstoss von Autos als auf Bundesebene zu verhängen. Eine entsprechende Ankündigung sei für diesen Mittwoch geplant, wenn Trump Los Angeles besuche, so die Zeitung.

Der Konflikt zwischen Kalifornien, das als Vorreiter beim Klimaschutz gilt, und Washington läuft seit Beginn der Präsidentschaft von Donald Trump. Dieser will die Abgasregeln für Autos lockern. Kalifornien darf eigene Öko-Standards aufstellen und kann deshalb strengere Vorschriften als auf Bundesebene erlassen. Mehr als ein Dutzend Bundesstaaten ziehen bei diesen Öko-Normen meist mit.

Eigener Abgas-Deal mit der Autoindustrie

Kalifornien hat schon angekündigt, für den Erhalt des Privilegs notfalls bis zum Obersten Gerichtshof zu gehen. Der Präsident will das Sonderrecht bereits seit Längerem beseitigen – offiziell, um der Autoindustrie das Leben leichter zu machen. Die Firmen allerdings wollen das Geschenk in dieser Form gar nicht, sie fordern lediglich einheitliche Standards.

Denn Modelle je nach Bundesstaat abweichenden Regeln anpassen zu müssen, wäre umständlich und teuer. Volkswagen, BMW, Ford und Honda schlossen deshalb vor Kurzem einen eigenen Abgas-Deal mit Kalifornien. Die US-Regierung war darüber sehr verärgert, sie prüft nun Verstosse gegen Bundesrecht. Womöglich will Trump mit seinen Plänen den Kaliforniern auch schlicht eins auswischen, weil sie ihn mehrheitlich ablehnen.

Erstellt: 18.09.2019, 09:33 Uhr

Artikel zum Thema

«Wir starten unseren eigenen verdammten Satelliten»

Beim Klimagipfel in Kalifornien regt sich Widerstand gegen den Präsidenten und seine Umweltpolitik. Mehr...

Kalifornien lässt Trump hinter sich

Analyse Auch wenn der US-Präsident in der Klimapolitik bremst, will Kalifornien seine Rolle als Vorreiter in Sachen Umweltschutz nicht aufgeben. Mehr...

In den USA beginnt die Klimawende mit Erdgas

In einem historischen Schritt verbietet Berkeley die Nutzung von Erdgas in Wohnhäusern. Mehr als 50 Städte wollen ebenfalls auf Strom aus Sonne, Wind und Erdwärme umstellen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Mamablog Wenn Kinder sich selbst im Weg stehen
Sweet Home Die neue Moderne

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...