Wird Trump die Sanktionen gegen Russland beenden?

Putin freut sich über Trump und umgekehrt. Um die Sanktionen gegen Russland aufzuheben, müsste Moskau die USA aber in verschiedenen Anliegen unterstützen.

Beendet er die Sanktionen gegen Russland? Donald Trump in der Lobby des Trump Tower in New York (13. Januar 2017)

Beendet er die Sanktionen gegen Russland? Donald Trump in der Lobby des Trump Tower in New York (13. Januar 2017)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der künftige US-Präsident Donald Trump erwägt, Sanktionen gegen Russland zu beenden. Sollte Moskau den USA bei der Bekämpfung von Terroristen und bei der Erreichung anderer für die USA wichtigen Ziele behilflich sein, könnten Strafmassnahmen eingestellt werden.

Umfrage

Wie hat sich Ihre Meinung zu Trump seit seiner Wahl entwickelt?






Das sagte Trump laut am Freitag vorab veröffentlichten Auszügen eines Interviews des «Wall Street Journal». Mindestens eine gewisse Zeit lang sollten die Sanktionen jedoch noch aufrechterhalten werden.

Der scheidende Präsident Barack Obama hatte Ende Dezember wegen mutmasslicher Hackerangriffe auf die US-Präsidentenwahl Russland mit Sanktionen belegt.

Angriff auf Chinas Währungs- und Handelspolitik

Mit Blick auf China sagte Trump, dass er nicht wie seine Vorgänger an der «Ein-China-Politik» festhalten müsse. Der Republikaner hat nach seiner Wahl im November wiederholt vor allem die Währungs- und Handelspolitik Chinas angegriffen.

Bislang erkennen die USA die Position Chinas an, dass der Inselstaat Taiwan ein Teil der Volksrepublik ist. Trump tritt am 20. Januar die Nachfolge Obamas an. (kko/sda)

Erstellt: 14.01.2017, 10:51 Uhr

Artikel zum Thema

Lockheed-Chefin sagt Trump tausende neue Stellen zu

Marillyn Hewson kündigt die Schaffung von 1800 neuen Arbeitsplätzen im Lockheed-Werk im texanischen Fort Worth an. Auch der Kampfjet F-35 soll billiger werden. Mehr...

Trump-Wahl kostete George Soros fast 1 Milliarde Dollar

Der legendäre Investor hat sich kräftig verzockt: Er setzte nach dem überraschenden Wahlausgang in den USA auf sinkende Aktienkurse – und lag damit komplett daneben. Mehr...

Er sass jahrelang am «Russland-Pult»

Über den Briten Christopher Steele, offenbar Autor des Geheim-Dossiers über Donald Trump, wird immer mehr bekannt. Mittlerweile hat er Angst um sein Leben und ist untergetaucht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog So vermeiden Sie ATM-Frust im Ausland

Mamablog Bin ich jetzt der Mann? 

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Monsunregen: Nach heftigen Regenfällen müssen die Menschen im Kurigram-Distrikt in Bangladesh auf Booten ausharren, lediglich die Hausdächer ragen aus dem Hochwasser. (17. Juli 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/Barcroft Media/Getty) Mehr...