Zum Hauptinhalt springen

Alle Augen auf Obama

Den USA steht eine wichtige Nacht bevor: Präsident Obama präsentiert in einer TV-Ansprache seine mit Spannung erwartete Einwanderungsreform. US-Medien nennen bereits Details.

Ihm ist die Geduld ausgegangen: US-Präsident Barack Obama im Fokus einer TV-Kamera. (Archivbild)
Ihm ist die Geduld ausgegangen: US-Präsident Barack Obama im Fokus einer TV-Kamera. (Archivbild)
AFP

Bis zu fünf Millionen illegale Einwanderer sollen ein vorläufiges Bleiberecht erhalten. Dies will US-Präsident Barack Obama der Bevölkerung in der Nacht mitteilen. Das Weisse Haus setzte die Fernsehansprache auf 20 Uhr (2 Uhr MESZ) an, um möglichst viele werktätige Amerikaner daheim zu erreichen, so ein Sprecher. Die öffentliche Meinung ist wichtig, das mehrfach verschobene Machtwort zur Einwanderungsreform heiss umstritten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.