Zum Hauptinhalt springen

Alles wegen eines Posters

Der Tod Warmbiers könnte Donald Trump nützen.

In Nordkorea misshandelt: Der kürzlich freigelassene US-Student Otto Warmbier ist tot.
Wurde zu 15 Jahren Haft mit Zwangsarbeit verurteilt: Otto Warmbier wird zum obersten Gerichtshof in Pjöngjang eskortiert. (16. März 2016)
Warmbier sei auf dem Weg zurück in seine Heimat, teilte US-Aussenminister Rex Tillerson mit.
1 / 6