Zum Hauptinhalt springen

Amerika verrammelt und versperrt

Die USA waren das Land der Einwanderer und der Zuflucht. Nun sperrt Präsident Trump Millionen Menschen aus. Was ist bloss los mit dem Land der Träume?

Claus Hulverscheidt, Peter Richter, Hubert Wetzel
San Francisco, International Airport: Proteste gegen den Erlass, der Bürgern aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern die Einreise in die USA untersagt. Foto: Marcio Sanchez (Keystone)
San Francisco, International Airport: Proteste gegen den Erlass, der Bürgern aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern die Einreise in die USA untersagt. Foto: Marcio Sanchez (Keystone)

Schon die U-Bahn zum Flughafen John F. Kennedy ist völlig überfüllt. Es sind vor allem junge Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Einige Männer tragen Hipsterbärte, Frauen haben ihre rosa Mützen herausgekramt, die sie schon beim Women’s March vor einer Woche in New York oder Washington anhatten. Einen Koffer hat fast keiner dabei. Hier will niemand verreisen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen