Zum Hauptinhalt springen

Castro lehnt Hilfe der USA ab

Fidel Castro hat ein Angebot der USA von fünf Millionen Dollar Wiederaufbauhilfe nach den jüngsten Wirbelstürmen als «heuchlerisch» zurückgewiesen.

Ike hat in Havanna schwere Schäden hinterlassen: Fidel Castro will sich von den USA aber nicht helfen lassen.
Ike hat in Havanna schwere Schäden hinterlassen: Fidel Castro will sich von den USA aber nicht helfen lassen.
Keystone

Der 82-jährige ehemalige Staatschef schrieb in einem von staatlichen Medien verbreiteten Artikel, Kuba habe unter dem Handelsembargo der USA weit mehr gelitten als unter «Gustav» und «Ike».

Eine wirkliche Hilfe wäre die Lockerung von Restriktionen, damit Kuba in den USA Baumaterialien und andere Güter kaufen könnte. Die beiden Wirbelstürme haben auf Kuba Schäden von etwa fünf Milliarden Dollar verursacht.

AP/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch