Der andere Kushner

Joshua Kushner ist der Bruder von Trump-Schwiegersohn und -Berater Jared. Er ist Demokrat, verkauft Obamacare-Produkte – und nahm an einer Anti-Trump-Demo teil.

Schön und reich: Joshua Kushner und seine Freundin, Top-Modell Karlie Kloss.

Schön und reich: Joshua Kushner und seine Freundin, Top-Modell Karlie Kloss.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jared Kushner kennt mittlerweile die ganze Welt. Der Ehemann von Ivanka Trump amtet seit einer Woche als Top-Berater des neuen Präsidenten Donald Trump im Weissen Haus. Kaum bekannt ausserhalb der USA ist dagegen Joshua Kushner, der um fünf Jahre jüngere Bruder des Trump-Schwiegersohns. Der 31-jährige Joshua scheut das Rampenlicht. Es gibt relativ wenige öffentliche Bilder von ihm, obwohl der prominente Unternehmer mit dem bekannten Modell Karlie Kloss liiert ist.

Umso spektakulärer war ein Foto, das am letzten Wochenende in den sozialen Medien die Runde machte. Es zeigt Joshua inmitten der Demonstrierenden der Women’s-March-Demonstration in Washington, die am Tag nach der Amtseinsetzung von Donald Trump stattfand.

Joshuas Teilnahme an der Anti-Trump-Kundgebung ist aber nicht allzu überraschend, wenn man sich mit seiner Biografie befasst. Joshua tickt politisch ganz anders als Jared. Joshua war schon immer Anhänger der demokratischen Partei. Dabei soll er jahrelang demokratische Kandidaten mit über 100'000 Dollar unterstützt haben. Für Aufsehen sorgte er im letzten August, als US-Medien publik machten, dass Joshua bei der Präsidentschaftswahl nicht für den Republikaner Trump stimmen werde. Joshuas Freundin, Karlie Kloss, machte sich öffentlich für Hillary Clinton stark. Das einstige Victoria’s-Secret-Modell ist bekannt für sein Engagement für Frauenrechte.

Joshua tickt nicht nur politisch anders als sein älterer Bruder Jared. Die beiden Harvard-Absolventen sind auch beruflich unterschiedliche Wege gegangen. Während Jared in das Immoblienbusiness einstieg, das der Vater Charles Kushner in Livingston (New Jersey) aufgebaut hatte, interessierte sich Joshua für Risikokapital-Geschäfte. Nach einem Intermezzo in der Private Equity Group der Grossbank Goldman Sachs gründete Joshua die Risikokapitalgesellschaft Thrive Capital. Thrive Capital investierte in Start-ups, die vielversprechende Internet- und Smartphone-Anwendungen entwickelten, etwa Instagram, Spotify, Jet.com oder auch Slack. Thrive Capital managt inzwischen ein Risikokapital von 1,5 Milliarden Dollar.

Obamacare-Abschaffung gefährdet Oscar Health

Joshua Kushner wirkt aber nicht nur als Investor. Vor fünf Jahren gründete er mit einem anderen Geschäftsmann ein Unternehmen, das Krankenversicherungen verkauft und den Versicherten diverse Dienstleistungen anbietet. Die Firma heisst Oscar Health, Oscar war der Name von Kushners Grossvater. Oscar Health hat mittlerweile einen Wert von 2,7 Milliarden Dollar. Das Unternehmen ist erfolgreich unterwegs, es könnte aber auf grosse Schwierigkeiten stossen, wenn US-Präsident Trump, wie mehrfach angekündigt, Obamacare tatsächlich kippt. In diesem Fall könnten Unternehmer Joshua und Präsidentenberater Jared aneinandergeraten. Den Kushner-Brüdern wird nachgesagt, dass sie ein sehr enges und sehr gutes Verhältnis haben. Bis jetzt.

Ein grosser Tag für die Familie Kushner: Joshua und Jared vor einem Kennedy-Bild im Weissen Haus. Foto: Instagram (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 27.01.2017, 17:07 Uhr

Artikel zum Thema

Der Interessenkonflikt auf zwei Beinen

Jared Kushner, Trumps Schwiegersohn, wird Chefberater im Weissen Haus. Eine heikle Wahl, wie seine Verwicklung in einen milliardenschweren Immobiliendeal zeigt. Mehr...

Trumps Schwiegersohn wird Senior Advisor im Weissen Haus

Donald Trump macht seinen Schwiegersohn Jared Kushner zu einem seiner einflussreichsten Berater. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Die nervigsten Kinderfiguren

Politblog 200-Meter-Riesen im Gegenwind

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...