Zum Hauptinhalt springen

Der dreckige Krieg um die Nomination

Mafiamethoden, Todesdrohungen, Bestechung. Der Kampf um die republikanische Präsidentschaftskandidatur wird zum Cage-Fight: Erlaubt ist nahezu alles.

Seine Anhängerschaft kocht vor Wut: Donald Trump während einer Rede in Tucson, Arizona. (19.04.2016)
Seine Anhängerschaft kocht vor Wut: Donald Trump während einer Rede in Tucson, Arizona. (19.04.2016)
AP / Ross D. Franklin

Noch sind es drei Monate bis zum Präsidentschaftskongress der US- Republikaner in Cleveland, am Horizont aber zieht bereits ein Spektakel herauf, wie es die Vereinigten Staaten in ihrer neueren Geschichte noch nie erlebt haben. Je wahrscheinlicher es wird, dass sich Spitzenreiter Donald Trump die Nominierung zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten trotz einer Delegiertenmehrheit nicht im ersten Wahlgang sichern kann, desto krasser wird der republikanische Bürgerkrieg im Vorfeld von Cleveland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.