Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Kampf um die letzten Stimmen

Für Hillary Clinton nicht erwähnenswert: Nur zwei Tage vor der Wahl stellt nun das FBI klar, dass es kein Ermittlungsverfahren gegen Clinton geben werde. Die Kandidatin liess dies bei einer Wahlkampfveranstaltung am Sonntag in New Hampshire unkommentiert. (6. November 2016)
Stinksauer: «Hillary Clinton ist schuldig. Sie weiss es. Das FBI weiss es. Die Bevölkerung weiss es.» (6. November 2016)
Kann es wahrscheinlich kaum erwarten: Donald Trump schaut während seiner Rede in Virginia auf seine Armbanduhr. (7. November 2016)
1 / 17

Trump will «Korruption in der Regierung» beenden

Kleiner Vorsprung für Clinton

Clinton froh, Trump verärgert

SDA/woz