Zum Hauptinhalt springen

Der Krieg der Republikaner

Der schwelende Konflikt in der Republikanischen Partei spitzt sich zu: Es drohen gefährliche Grabenkämpfe.

Schockte am Dienstag seine Parteikollegen: John Boehner, der ranghöchste Republikaner in Washington.
Schockte am Dienstag seine Parteikollegen: John Boehner, der ranghöchste Republikaner in Washington.
Keystone

Beim gemeinsamen Frühstück seiner Fraktion am Dienstag liess John Boehner die Bombe hochgehen: Vor den versammelten republikanischen Abgeordneten des Repräsentantenhauses gab der Sprecher bekannt, man werde die anstehende Erhöhung der US-Schuldengrenze an keinerlei politische Bedingungen knüpfen. Sowohl 2011 als auch 2013 drohte den Vereinigten Staaten ein Staatsbankrott, weil die Republikaner ihre Zustimmung zur Anhebung der Schuldengrenze an Etatkürzungen geknüpft hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.