Zum Hauptinhalt springen

Der mächtigste Drogenboss der Welt spielt Schach gegen sich selbst

US-Richter fürchten seine Rache: Joaquín «El Chapo» Guzmán mit zwei mexikanischen Polizisten vor seiner Auslieferung in die USA. (20. Januar 2017)
Die Brooklyn-Brücke wird geschlossen und der New Yorker Verkehr lahmgelegt: Der ehemalige Drogenboss wird mit einem schwer bewachten Autokorso hin- und hergebracht.
Guzmán im Hochsicherheitsgefängnis von Ciudad Juárez.
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.