Zum Hauptinhalt springen

Der Mythos vom Aufstieg der Mittelklasse

Die Behauptung, in Lateinamerika habe sich die soziale Mobilität enorm verbessert, ist übertrieben.

Schlechte Prognose: Brasiliens BIP soll Analysen zufolge um weniger als ein Prozent wachsen.
Schlechte Prognose: Brasiliens BIP soll Analysen zufolge um weniger als ein Prozent wachsen.
Keystone

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva erwähnt es fast bei jedem Auftritt: 30 Millionen Menschen seien während seiner Amtszeit der Armut entkommen und in die Mittelschicht aufgestiegen. Argentiniens Regierungschefin Cristina Fernández de Kirchner, die ehemaligen Präsidenten Álvaro Uribe (Kolumbien), Vicente Fox und Felipe Calderón (Mexiko), Sebastián Piñera (Chile), der amtierende ecuadorianische Präsident Rafael Correa rühmen sich ebenfalls, den Mittelstand gestärkt zu haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.