Zum Hauptinhalt springen

Die grosse Freakshow

Liest man die diplomatischen Depeschen, die von Wikileaks veröffentlicht wurden, kommt man zum Schluss: Offenbar wird die Welt von Verrückten regiert.

Nerven, Ängste und deformierte Egos: Nicolas Sarkozy, Christina Kirchner, Guido Westerwelle.
Nerven, Ängste und deformierte Egos: Nicolas Sarkozy, Christina Kirchner, Guido Westerwelle.
Keystone

Die ans publizistische Tageslicht beförderten Depeschen von US-Diplomaten beleuchten manch vertracktes geopolitisches Problem. Daneben aber bieten sie ein Panoptikum jener, die der Welt vorstehen und die Völker regieren. Und hier geben die Wikileaks-Depeschen den Blick frei auf eine erstaunliche Freakshow, ja auf einen dermassen schockierenden Jahrmarkt von Eitelkeit, Inkompetenz, Korruption und Machtwahn, dass man sich verwundert die Augen reibt und fragt, ob nur Chef werden könne, wer Psycho oder zumindest Soziopath sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.