Zum Hauptinhalt springen

Die Nüchternheit nach dem Wahlkampf

Heute Abend hält Barack Obama vor dem Kongress die jährliche Präsidentenrede zur Lage der Nation. Zur Priorität seiner zweiten Amtszeit hat er die kränkelnde Wirtschaft erklärt.

Ob seine zweite Amtszeit Grund zum Applaus bietet, wird sich zeigen: Barack Obama beim Abschied von Verteidigungsminister Panetta am 8. Februar 2013.
Ob seine zweite Amtszeit Grund zum Applaus bietet, wird sich zeigen: Barack Obama beim Abschied von Verteidigungsminister Panetta am 8. Februar 2013.
Pablo Martinez Monsivais, Keystone

Tradition und Verfassung wollen es so, weshalb Barack Obama heute wie jeder US-Präsident seit George Washington vor dem Kongress Rechenschaft über den Zustand der amerikanischen Nation ablegen wird. Seit Woodrow Wilson (1913–1921) sind alle Präsidenten dabei persönlich vor beiden Kammern des Kongresses aufgetreten, davor übermittelten die Herren des Weissen Hauses ihre Berichte bisweilen in schriftlicher Form an Senatoren und Abgeordnete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.