Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Sphinx im Weissen Haus

Unnahbarer als bisherige First Ladies

24 Tage abwesend, das ist rekordverdächtig von Melania Trump: Die First Lady bei der Präsentation ihrer «Be Best»-Initiative im Garten des Weissen Hauses am 7. Mai 2018.
Melania bricht mit den Konventionen ihrer Rolle. Sie wird ihren Mann weder nach Kanada zum G7-Gipfel, noch Singapur zum Treffen mit Kim Jong-Un begleiten. Im Bild: Die First Lady bei einem Schulbesuch in Washington DC am 5. April 2017.
Letztlich spekulieren manche, ihr Mann sei übergriffig geworden, weshalb sie nicht mehr so tun wolle, als sei alles in Ordnung.
1 / 7

Will sie den Präsidenten ärgern?

Bewunderung für Basketball-Star LeBron James, den Trump auf Twitter beleidigte

Soll heissen: Was ich glaube, weiss nur ich. Hört endlich auf mit den Interpretationen.

Getrennte Schlafzimmer, eigene Hotelsuiten