Zum Hauptinhalt springen

Ein Schattenmann drängt an die Macht

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff droht die Amtsenthebung. Als Nachfolger steht ihr Vize Michel Temer bereit. Ein Porträt.

Brasiliens Vizepräsident und möglicher neuer Staatschef Michel Temer (75) und seine Frau Marcela (32).
Brasiliens Vizepräsident und möglicher neuer Staatschef Michel Temer (75) und seine Frau Marcela (32).
AFP
Michel Temer gehört zum Inventar der brasilianischen Politik. Der Jurist gilt als Strippenzieher und Machtpolitiker.
Michel Temer gehört zum Inventar der brasilianischen Politik. Der Jurist gilt als Strippenzieher und Machtpolitiker.
Keystone
Brasiliens Vizepräsident ist bestens vernetzt in der Politik. Der Chef der Mitte-Partei PMDB war lange Zeit Abgeordneter und zweimal Präsident des Abgeordnetenhauses.
Brasiliens Vizepräsident ist bestens vernetzt in der Politik. Der Chef der Mitte-Partei PMDB war lange Zeit Abgeordneter und zweimal Präsident des Abgeordnetenhauses.
Keystone
1 / 5

Nachdem die Regierungskoalition geplatzt ist, wird es für die unter Dauerdruck stehende Präsidentin Brasiliens, Dilma Rousseff, immer enger. Ohne Unterstützung der bisher wichtigsten Koalitionspartnerin, der Mitte-Partei PMDB, erhöht sich für Rousseff die Gefahr, dass sie das drohende Amtsenthebungsverfahren nicht überstehen wird. Ihr Nachfolger steht jedenfalls schon bereit: Vizepräsident Michel Temer, ein Brasilianer libanesischer Herkunft. Der 75-jährige Jurist, ein eleganter Mann mit sorgsam zurückgekämmtem Haar, spielt gekonnt die Rolle des zurückhaltenden und loyalen Vizepräsidenten. Der Mann im Schatten von Rousseff gilt aber auch als gewiefter Strippenzieher und Machtpolitiker.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.