Zum Hauptinhalt springen

Fakten? Fuck.

Im US-Wahlkampf handelten mazedonische Teenager, Internetprofis und der siegreiche Kandidat mit derselben Ware: Lügen. Mit durchschlagendem Erfolg.

MeinungConstantin Seibt
«FBI plant Clinton-Verhaftung!» war eine der viel geteilten Falschmeldungen im US-Wahlkampf – ganz im Sinn des Trump-Schlachtrufs «Lock her up».
«FBI plant Clinton-Verhaftung!» war eine der viel geteilten Falschmeldungen im US-Wahlkampf – ganz im Sinn des Trump-Schlachtrufs «Lock her up».
Reuters

Mitten im Wahlkampf stellten einige Reporter fest, dass über 100 US-Politik-Nachrichtenseiten aus einer Kleinstadt in Mazedonien kamen: Veles.

Alle waren pro Trump. Und jede Meldung eine Sensation. Etwa: «Der Beweis: Obama wurde in Kenia geboren – Trump hatte recht», «Bill Clintons S*x-Tape – unzensuriert!»,«Papst verbietet Katholiken, Clinton zu wählen», «Eure Gebete wurden erhört! FBI plant Clinton-Verhaftung!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen