Zum Hauptinhalt springen

«Hoffentlich entscheiden sie sich für Trump»

Kerry Kennedy, Tochter von Robert F. Kennedy, sagt, weshalb sie auf den Tycoon als Präsidentschaftskandidaten hofft. Und warum sie nicht selbst in die Politik ging.

«Mein Name ist ein Schatz»: Kerry Kennedy in Zürich, wo sie einen Ableger ihrer Menschenrechtsorganisation gründet. Foto: Giorgia Müller
«Mein Name ist ein Schatz»: Kerry Kennedy in Zürich, wo sie einen Ableger ihrer Menschenrechtsorganisation gründet. Foto: Giorgia Müller

Weshalb sind Sie in Zürich?

Wir lancieren hier den Schweizer Ableger der Robert-F.-Kennedy-Stiftung. Ich bin so glücklich, hier zu sein. Denn die Schweiz ist ein Land, das dafür bekannt ist, dass es an den Frieden glaubt und sich für eine gerechtere Welt einsetzt. Die Schweiz ist ein Vorbild, weil sie eine tragfähige Demokratie aufgebaut hat, an der alle teilhaben können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.