Zum Hauptinhalt springen

«In ein paar Jahren gehe ich mit euch aus»

Anmache von 10- und 14-jährigen Mädchen und nackte Missen: Donald Trumps Umgang mit Frauen sorgt für eine Reihe von Skandalen.

Trump betritt Umkleideraum von nackten Frauen unangekündigt: Die frühere Miss Arizona Tasha Dixon erzählt. (Video: Tamedia)

Medienarchive in den USA bergen weiteres kompromittierendes Material gegen Donald Trump. Journalisten fanden zwei Vorfälle aus dem Jahr 1992. Heute dürften sie der Kandidatur des New Yorkers weiteren Schaden zufügen, damals empfand man Trumps Sprüche offenbar noch als lustig.

So berichtete die «Chicago Tribune» unter dem Zwischentitel «Ein wahrer Komödiant», wie Trump die Mitglieder eines Mädchenchors vor dem Plaza Hotel in Manhattan nach ihrem Alter fragte. Sie seien 14, sagten die Mädchen. Darauf Trump: «Wow! Denkt mal – in ein paar Jahren werde ich mit euch ausgehen.» (I'll be dating you)

«Können sie es glauben?»

Ähnlich tönte der Immobilien-Mogul in einem Video aus derselben Zeit, das in den Archiven des Senders CBS schlummerte. In einer Ausgabe von «Entertainment Tonight» fragt er ein 10-jähriges Mädchen im Trump Tower, ob es auf der Rolltreppe fahren wolle. Ja, antwortet das Mädchen.

Trump sagt darauf in die Kamera: «In zehn Jahren werde ich mit ihr ausgehen. Können sie das glauben?»

Trump spricht ein 10-jähriges Mädchen in New York an: Bericht von CBS. (Video: CBS/Youtube)

«Einige Frauen waren ganz nackt»

Vor einer Woche berichtete die «Washington Post» über ein Video aus dem Jahr 2005, in dem Trump sagt, wenn man ein Star sei, könne man Frauen einfach an die Genitalien greifen. Seither berichten die Medien fast täglich über Frauen, die dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten lüsternes Verhalten oder gar Übergriffe vorwerfen.

«Nichts von dem ist jemals passiert»: Trump bei einem Wahlkampfauftritt. (12. Oktober 2016)
«Nichts von dem ist jemals passiert»: Trump bei einem Wahlkampfauftritt. (12. Oktober 2016)
Evan Vucci, Keystone
Jessica Leeds erzählte der «New York Times», dass Donald Trump in einem Flugzeug «wie eine Krake über sie hergefallen» war. (12. Oktober 2016)
Jessica Leeds erzählte der «New York Times», dass Donald Trump in einem Flugzeug «wie eine Krake über sie hergefallen» war. (12. Oktober 2016)
Julie Jacobson, Keystone
«Frauen für Trump»: Der republikanische Präsidentschaftskandidat küsst ein Plakat. (12. Oktober 2016)
«Frauen für Trump»: Der republikanische Präsidentschaftskandidat küsst ein Plakat. (12. Oktober 2016)
Evan Vucci, Keystone
1 / 5

So berichtet die frühere Miss Arizona Tasha Dixon über ihre Begegnung mit Trump im Rahmen der Miss-USA-Wahl 2001. Dem Milliardär gehörte damals die Miss-Universe-Organisation. Dixon sagt zu Reuters, die Frauen seien gerade dabei gewesen, für eine Probe ihre Bikinis anzuziehen, als Trump unangekündigt in den Umkleideraum platzte. «Wir hatten keine Sekunde, um uns etwas anzuziehen. Einige Frauen waren oben ohne, einige ganz nackt», sagt Dixon zu ihrer ersten Begegnung mit Trump.

Der Republikaner fiel in den letzten Tagen weiter hinter seine demokratische Konkurrentin Hillary Clinton zurück. In der letzten Erhebung von Reuters/Ipsos betrug der Rückstand Trumps 8 Prozentpunkte. Einer von fünf befragten Republikanern fand demnach, Trumps Äusserungen über Frauen disqualifizierten ihn für das Präsidentenamt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch