Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

iPhone-Produzent baut in den USA – dank Trump?

Präsentieren die gemeinsamen Pläne: US-Präsident Donald Trump mit dem Sprecher der Republikaner, Paul Ryan (links), und Terry Gou von Foxconn. (26. Juli 2017)
Das taiwanesische Elektronik-Unternehmen Foxconn ist bekannt dafür, für Apple die iPhones in China zusammenzubauen. (26. Mai 2010)
Die neue Foxconn-Firma in den USA soll im Bundesstaat Wisconsin zu stehen kommen und bis zu 13'000 Arbeitnehmer beschäftigen. (Archivbild)
1 / 5

Wisconsin verspricht drei Milliarden

Kushner führte Verhandlungen

AP/chk