Jetzt geht es um Trumps Visionen

Die grosse Rede Donald Trumps steht an als Höhepunkt des Parteitags der Republikaner. Unser Korrespondent sagt, was Trump tun und lassen sollte.

Wird am Donnerstag die Nomination zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner annehmen: Donald Trump. (20. Juli 2016)

Wird am Donnerstag die Nomination zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner annehmen: Donald Trump. (20. Juli 2016) Bild: AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was steht heute Abend für Donald Trump auf dem Spiel?

Wenn Donald Trump um 22 Uhr Ortszeit (4 Uhr am Freitag MEZ) in Cleveland auftritt, um die Wahl zum Präsidentschaftskandidaten anzunehmen, dann geht es für ihn darum, den Parteitag der Republikaner versöhnlich zu beenden, den innerparteilichen Knatsch vergessen zu machen und alle auf die Wahl im November einzustimmen. Es ist die wichtigste Rede in diesen ganzen vier Tagen.

Trump muss die Kontrolle wieder zurückgewinnen, denn vieles drohte diese Woche für ihn aus dem Ruder zu laufen. Erst die PR-Panne mit Melania Trump, die sich in ihrer Rede offenbar zu sehr von Michelle Obama inspirieren liess, was keine politischen Folgen haben wird, aber doch peinlich war. Gravierender war dann die Absenz von Parteigrössen wie den Bushs, Mitt Romney oder von John Kasich, dem Gouverneur von Ohio, der den Parteitag in Cleveland boykottierte, obwohl er in seinem Heimatstaat stattfand. Das zeigt, auf wie viel Ablehnung Donald Trump auch jetzt noch in seiner eigenen Partei stösst. Dazu kommt, dass viele Redner mehr Energie darauf verwendeten, Hillary Clinton zu kritisieren, als sich für Donald Trump auszusprechen. Am deutlichsten wurde das bei Ted Cruz, der Donald Trump am dritten Abend des Parteitags zur besten Sendezeit sprichwörtlich in den Rücken fiel und ihm die Gefolgschaft verwehrte.

Was muss Trumps Ziel sein?

Der Vorwahlkampf ist vorbei, jetzt wird es ernst. Trump muss nicht die Männer und Frauen in der Halle von sich überzeugen, sondern die Millionen von Menschen in den Wohnzimmern Amerikas, die sich vielleicht erst jetzt zum ersten Mal so richtig mit der Wahl beschäftigen. Wenn es Trump gelingt, präsidial zu erscheinen, so, dass sich viele nun doch langsam vorstellen könnten, ihm die Stimme zu geben, dann hat er Chancen.

Und dieser Meinungsumschwung ist bereits im Gang. Natürlich stösst Trump noch immer auf Widerstand, Unverständnis und grosse Kritik. Doch seine Anhänger sind nicht mehr nur wütende Protestwähler, die den etablierten Politikern in Washington einen Denkzettel verpassen wollen. Galt Trump vor Monaten vielen konservativen Wählern noch als zu radikal und zu laut, heisst es nun immer öfter: Donald Trump im Weissen Haus – wieso eigentlich nicht?

Was sollte Trump bei seinem Auftritt vermeiden?

Weitere Pannen und die üblichen Beleidigungen. Trump sollte nicht tun, als wäre alles in bester Ordnung, sondern die Kritik an seiner Person ansprechen und gleichzeitig betonen, was für die Republikaner auf dem Spiel stünde, wenn Hillary Clinton an die Macht käme. Nach den monatelangen Vorwahlen und dem ganzen Mediengetöse sind viele Amerikaner der politischen Spiele und Fehden überdrüssig und wollen hören, was Trump für Pläne hat. Sie wollen Inhalte, keine Floskeln.

Dafür müsste Trump weniger über sich sprechen, als vielmehr über die Richtung, in die er das Land führen will – aber auf das «Ich» zu verzichten, wird Trump schwerfallen. Der Mann, der sich die ganzen Monate seit seiner Kandidatur eher auf das Schüren neuer Ängste verlegt hat, statt Lösungen zu präsentieren, wird nicht plötzlich mit Visionen glänzen.

Erstellt: 21.07.2016, 17:33 Uhr

Artikel zum Thema

Der unbändige Hass auf Hillary Clinton

Auf dem Parteitag der Republikaner geht es inzwischen weniger um Donald Trump als um Hillary Clinton. Die Konservativen fordern sogar ihre Verhaftung. Mehr...

«Glückwunsch, Dad, wir lieben dich»

Analyse Donald Trump kann sich freuen: Er ist offiziell Präsidentschaftskandidat. Ganz glatt ging es erneut nicht. Und zum Glück gibt es noch Hillary. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Power und Passion in Ihrer Tasse

Von Venedig bis Palermo ist Kaffee mehr als nur ein Getränk. Er ist eine Kunst. Mit der Kollektion «Ispirazione Italiana» bringt Nespresso ein Stück Italien in Ihr Ritual.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Aufwändige Feier: Farbenfroh ist der Karneval in Macedo de Cavaleiros, Portugal. (25. Februar 2020)
(Bild: Octavio Passos/Getty Images) Mehr...