Zum Hauptinhalt springen

Kreislauf des Elends

Nach den Unruhen in Baltimore ist der Notstand ausgerufen worden.

Die Gewaltbereitschaft von US-Polizisten wie jüngst in Baltimore verstört nicht nur schwarze Amerikaner. Foto: Matt Rourke (Keystone)
Die Gewaltbereitschaft von US-Polizisten wie jüngst in Baltimore verstört nicht nur schwarze Amerikaner. Foto: Matt Rourke (Keystone)

Baltimore stand lange für Überlebenskunst. In der zweiten Hälfte des ­vergangenen Jahrhunderts, als die Frachtschiffe wegblieben und der Hafen vergammelte, baute ihn die Stadt zu einem Vergnügungspark um: Heute fahren Touristen Tretboot, staunen über die Delfine im Aquarium oder essen Krabbenfleisch. Baltimore hat der Welt vorgeführt, wie sich eine Industriestadt neu erfindet, wenn sie ihre Industrie verliert. Besonders der Hafen gilt als Inbegriff dessen, was man in Amerika «urban renaissance» nennt, die Wiedergeburt der Städte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.