Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Man versucht wieder, Folter zu rechtfertigen»

Waterboarding als Mittel zum Zweck: Nach Bin Ladens Tod haben Folterbefürworter Aufwind. (Bild: Szene aus der Anti-Folter-Kampagne von Amensty International)

Der Tod von Osama Bin Laden hat in den USA eine Folterdebatte ausgelöst. Was denken Sie, wurde Bin Laden erst aufgrund von Aussagen, die andere unter Folter machten, gefasst?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin