Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die wichtigsten Fragen zum Austritt der USA

Die USA verlassen das Pariser Abkommen zum globalen Klimaschutz: Präsident Trump teilt in Washington seine Entscheidung mit. (1. Juni 2017)
Trump kündigte an, seine Regierung wolle in neue internationale Verhandlungen über ein Klimaschutz-Abkommen einsteigen, um einen «fairen» Deal für die Vereinigten Staaten zu erreichen.
Trump hatte bereits im Wahlkampf einen Ausstieg aus dem Abkommen versprochen. Den Klimawandel nannte er eine Fälschung, mit der China die US-Wirtschaft schädigen wolle: Donald Trump bei einer Rede vor US-Soldaten und deren Angehörigen auf dem Militärstützpunkt in Sigonella. (27. Mai 2017)
1 / 5

Genügt das Machtwort Donald Trumps, um das Klimaabkommen von Paris aufzukündigen?

Wann wäre die Kündigung wirksam?

Ist das nicht der für Trump naheliegende Weg?

Wie gut verstehen sie sich wirklich? Angela Merkel und Donald Trump. (26. Mai 2017)
«Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei, das habe ich in den letzten Tagen erlebt»: Merkels kurze Rede über an einer Wahlveranstaltung der CSU in München zog weite Kreise.
Trump und Macron umarmen sich zur Begrüssung. (26. Mai 2017)
1 / 15

Können die USA alle Bemühungen zum Klimaschutz zunichtemachen?

Kann die Haltung der USA gar ein Vorteil für den Klimaschutz sein?