Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Warum so ein Theater um ein Memo? Die wichtigsten Antworten

Hat grünes Licht für die Veröffentlichung der republikanischen Aktennotizen gegeben – die demokratische Antwort wurde in stark überarbeiteter Form veröffentlicht: US-Präsident Donald Trump. (1. Februar 2018)
Der Mann hinter dem republikanischen Memo: Trump-Loyalist Devin Nunes ist der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses des Repräsentantenhauses. (Archiv)
Hat sich aus den Russlandermittlungen zurückgezogen: Justizminister Jeff Sessions. (30. Januar 2018)
1 / 5

Um was geht es im besagten Dokument?

Der Mann hinter dem Memo: Devin Nunes, einer loyaler Unterstützer des Präsidenten. (Archiv) Bild: Nicholas Kamm/AFP

Wie würde die Veröffentlichung Trump helfen?

Das Memo könnte seine Position untergraben: Rod Rosenstein, der stellvertretende Justizminister, sagt vor dem Justizausschuss des Repräsentantenhauses aus. (13. Dezember 2017) Bild: Andrew Harnik/AP

Ist das Memo glaubwürdig?