Zum Hauptinhalt springen

Spionage an allerbester Lage

Die US-Regierung sperrt zwei Anwesen in Maryland und New York. Von dort soll der russische Geheimdienst die USA über Jahrzehnte ausspioniert haben.

Gehört den Russen: Vom luxuriösen Anwesen in Centreville, Maryland sollen russische Diplomaten die US-Regierung ausspioniert haben. Video: Tamedia/Reuters

Mythen aus dem kalten Krieg faszinieren US-Amerikaner noch immer. Genau deshalb heizte am Donnerstag nicht nur die Ausweisung 35 russischer Diplomaten, sondern auch die Sperrung zweier russischer «Gelände» auf US-Boden die Fantasie an. Die Gebäude in Maryland und New York seien «für das Sammeln geheimdienstlicher Informationen» genutzt worden, so die Begründung von Obama-Sicherheitsberaterin Lisa Monaco.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.